Was ist beim Hausverkauf zu beachten?

Haus erfolgreich verkaufen – mit professioneller Hilfe

Große Nachfrage, überschaubares Angebot: Die aktuelle Situation auf dem deutschen Immobilienmarkt bietet Verkäufern einer Immobilie gute Voraussetzungen, ihr Objekt zu einem guten Preis an den Mann zu bringen. Doch trotz guter Nachfragesituation – ein Haus zu verkaufen bedeutet für den Verkäufer auch immer sehr viel Arbeit und vor allem auch ein nicht unerhebliches Risiko in finanzieller und rechtlicher Hinsicht.

Daher gilt: Wer sein Haus erfolgreich verkaufen möchte, braucht entweder sehr viel Zeit oder einen verlässlichen Immobilienmakler an seiner Seite. Denn nur der Immobilien-Fachmann weiß, worauf potenzielle Käufer achten, wie man ein Objekt bestmöglich vermarktet und er ist mit den Besonderheiten und aktuellen Preisen am Immobilienmarkt bestens vertraut. Seine Expertise und seine Erfahrung wirken sich vorteilhaft auf den Verkaufserlös aus und sparen dem Verkäufer letztlich sehr viel Zeit und Mühen.

Was vor dem Hausverkauf wichtig ist

Je professioneller die Vorbereitungen im Vorfeld, desto besser läuft die anschließende Vermarktung und der Verkauf eines Hauses. Dabei gilt es zunächst zu klären, welche Zielgruppe ein Haus ansprechen soll (z.B. junge Familien, Singles, Interessenten von Luxusimmobilien)und mit welchem Angebotspreis man in die ersten Verhandlungen gehen möchte.

Außerdem müssen alle nötigen Unterlagen für den Hausverkauf zusammengetragen werden, wie z.B. der Energieausweis, Grundbuchauszug, Katasterauszug, eine Wohnflächenberechnung, Brandversicherungsurkunde und auch Rechnungen über mögliche Sanierungsmaßnahmen. Einige dieser Unterlagen benötigt zudem der Immobilienmakler für die Erstellung eines aussagekräftigen Exposés.

Unterlagen und Nachweise, die vor dem Hausverkauf vorliegen sollten:

  • Grundbuchauszug
  • Katasterauszug
  • Energieausweis
  • Wohnflächenberechnung
  • Wertgutachten
  • Rechnungen zu Sanierungsmaßnahmen
  • Brandschutzversicherugsurkunde
  • aussagekräftige Fotos vom Haus

Ein Immobiliengutachten stärkt Ihre Verhandlungsposition

Immobilienbewertung vor Hausverkauf

Die wenigsten Hausbesitzer kennen den genauen Wert ihrer Immobilie. Wer sein Haus verkaufen möchte, sollte eine Immobilienbewertung vornehmen lassen, optimalerweise in Form eines Kurz- oder Verkehrswertgutachtens, erstellt von einem geprüften Sachverständigen. Denn der professionell ermittelte, marktgerechte Preis schützt den Verkäufer davor, durch ein zu niedrig angesetztes Verkaufsangebot einen hohen finanziellen Verlust zu erleiden und verhindert gleichzeitig, dass Kaufinteressenten durch einen zu hoch angesetzten Preis vom Kauf abgeschreckt werden. Darüber hinaus schafft ein Wertgutachten eine transparente Ausgangslage in den Kaufverhandlungen und macht auf potentielle Käufer einen vertrauenswürdigen und seriösen Eindruck.

Schulden- und Eigentümerfragen vor dem Hausverkauf klären

Schulden- und Eigentümerfrage beim Hausverkauf

Bevor ein Haus an einen neuen Besitzer übergehen kann, müssen die aktuellen Eigentums- und Besitzverhältnisse genau geklärt sein. Sind Sie der alleinige Eigentümer der Immobilie? Oder gibt es Miteigentümer, denen ein gewisser Teil des Erlöses aus dem Verkauf zusteht? Darüber hinaus ist für einen potenziellen Käufer von besonderem Interesse, ob das Haus mit Schulden belastet ist bzw. ob der vollständige Kaufpreis an den Kreditgeber eben noch nicht völlig abbezahlt ist. Ist das der Fall, muss die Bank als Darlehensgeber einer Überschreibung der Schuldenlast auf den neuen Eigentümer zustimmen.

Optimaler Verkaufspreis dank professioneller Vermarktung

Die richtige Vermarktung beim Hausverkauf

Das A und O für einen erfolgreichen Verkauf ist die richtige Vermarktung. Nur wer mit einem aussagekräftigen und vollständigen Exposé möglichst viele Interessenten erreicht, profitiert von der hervorragenden Nachfragesituation, die der deutsche Immobilienmarkt im Moment bietet. Ein Immobilienmakler übernimmt für Sie nicht nur die Ausarbeitung eines individuellen Exposés, sondern kümmert sich auch gleich darum, dass Ihr Haus über die richtigen Online-Kanäle und einschlägigen Immobilien-Werbeplattformen optimal präsentiert wird, führt Besichtigungen durch und übernimmt bis hin zum Notartermin die komplette Abwicklung.

Ein Haus verkaufen braucht Geduld

Eine Eigenschaft, die für jeden Hausverkäufer wichtig ist: Geduld. Ein überhasteter Verkauf zieht häufig Probleme nach sich und der Erlös entspricht in vielen Fällen nicht den ursprünglichen Preisvorstellungen des Verkäufers. Auch hier ist in jeder Hinsicht sinnvoll, einen erfahrenen Fachmann an seiner Seite zu haben, der den Markt kennt und deshalb genau einschätzen kann, wann der richtige Moment für einen Verkauf gekommen ist. 

Sie suchen professionelle Unterstützung beim Hausverkauf in der Region Augsburg? Sprechen Sie mit Ihrem Immobilienexperte Gregor Grimm.